Berlin Fashion Week AW 14: Vladimir Karaleev – Punktlandung

by Bliing Content Team 0

h-623_w-360-57
Berlin Fashion Week AW 14: Vladimir Karaleev – Punktlandung

Einer, der nie enttäuscht, ist zweifelsohne Vladimir Karaleev. Seine gestrige Show im Zelt der Mercedes-Benz Fashion Week Berlin änderte an dieser Konstante nichts. Mit cleanen, puristischen Designs und seinen Signature-Drapierungen erzielte Karaleev auch für AW14 eine Punktlandung.

Mit dem Titel “Superposition” schuf er einen spannenden Referenzpunkt für seine Kollektion: “Superposition” bezeichnet entweder die Überlagerung verschiedener physikalischer Größen, eine Eigenschaft linearer Gleichungen, eine wechselnde Säulenordnung, oder die Codierung von Proteinen durch DNA.
Die Physik, insbesondere die Schwerkraft scheint Karaleevs Freund von jeher zu sein, einige seiner Entwürfe schienen ihr nämlich nicht unterworfen – und wenn doch, dann meist in Teamwork eher als in Kontrahententum.
Auch das Lineare liegt ihm, seine Silhouetten sind meist eher geradlinig, puristisch eben. Säulen als Inspiration für Mode, auch das ist keine Neuheit: ähnlich wie früher bei Vionnet verwandelt der Fall der Klamotten bei Karaleev den Träger oder die Trägerin unmittelbar in eine klassische griechische Schönheit aus Marmor.
Die DNA des Labels schließlich bleibt Karaleevs Geheimnis. Seine stoffliche Codierung jedoch – Transparenz, clever geschichtete Materialmixe gepaart mit architektonischen Formen, hat wieder einmal hervorragend funktioniert.

Vladimir Karaleev AW14, BFW

Vladimir Karaleev AW14, BFW

 

Vladimir Karaleev AW14, BFW

Vladimir Karaleev AW14, BFW

Vladimir Karaleev AW14, BFW

Vladimir Karaleev AW14, BFW

Vladimir Karaleev AW14, BFW

Vladimir Karaleev AW14, BFW

Vladimir Karaleev AW14, BFW

Vladimir Karaleev AW14, BFW

 

modabot

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>