Peek Screen: Schützt dein Display und auch deine Privatsphäre

by Bliing Content Team 0

PeekScreen

Leider nur für das iPhone entwickelt ist dieses spezielle Schutzglas, das tatsächlich ein nützliches Zubehör für den Smartphone sein kann und mehr drauf hat als nur das Display desselben zu schützen. Doch was genau kann es und was unterscheidet es von vergleichbaren Produkten? Das wollen wir uns doch gleich mal genauer anschauen und euch mit den folgenden Zeilen erläutern.

PeekScreen

Als Erstes sollte man erwähnen, dass der Peek Screen extrem flach und dennoch belastbar ist. Das Glas ist mit einer Dicke von nur 0.3 Millimetern trotzdem extrem belastbar, so trägt es kaum auf und schützt dein Display zuverlässig vor Schlägen, Stürzen und Kratzern. Außerdem lässt sich das Produkt ohne Probleme und Blasenbildung auf dem Handy-Bildschirm anbringen. Doch das ist nicht alles was es von alternativen Produkten unterscheidet.

Dein Display geht nur dich was an

Hinzu zur gewöhnlichen Schutzfunktion des Displays kommt der Schutz der Privatsphäre – vergleichbar mit dem Bildschirm eines Laptops, kann man nur direkt von vorne erkennen was auf dem Display zu sehen ist. So kann man auch in der Öffentlichkeit und zum Beispiel in einer vollbesetzten Bahn beruhigt private Nachrichten schreiben, ohne sich Sorgen zu machen, dass der Nebenmann gerade mitliest. Das ist sowohl für Geschäftsleute als auch für Privatpersonen ein großer Vorteil, um in Ruhe und entspannt arbeiten zu können.

PeekScreen5

Auch die Pokemon Go Spieler können beruhigt aufatmen, denn Peek Screen ist so entwickelt, das das Glas die Berührungssensitivität des Displays nicht beeinflusst, so dass es keine Verzögerungen oder sonstige Störungen gibt. Durch seine spezielle Verarbeitung entstehen auch keine Scherben sollte es tatsächlich mal dazu kommen, dass der Druck auf den Bildschirm zu stark wird. Wie bereits erwähnt gibt es den Peek Screen bisher nur für die gängigsten Modelle des iPhones (iPhone 4/4s, iPhone 5/5s/SE, iPhone 6/6s), doch es bleibt zu hoffen, dass die Entwickler ihr Angebot auch auf Androidgeräte ausweiten.

Wenn wir euer Interesse geweckt haben, könnt ihr euch auf Kickstarter noch bis zum 14ten September, mit einem Beitrag in Höhe von umgerechnet rund 20 Euro, einen der ersten Peek Screens sichern. Die Lieferung erfolgt bei erfolgreicher Finanzierung des Projekts im Januar 2017. Zum Schluss haben wir noch wie gewohnt das Kampagenvideo für euch. Mehr spannende Smartphone-Gadgets findet ihr wie immer hier – die Kategorie wird von uns stets aktuell gehalten.


Gadget-Rausch.de

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>