BoomPhones: Wenn der Kopfhörer zum Lautsprecher wird

by Bliing Content Team 0

boomphones-angelegt-model

Des Öfteren stellen wir euch Bluetooth-Lautsprecher oder Kopfhörer vor, um eure Musik in hoher Auflösung genießen zu können. Heute geht es mit den BoomPhones um einen Kopfhörer, der zum einen das Ohr komplett umschließt und zum anderen in einen Bluetooth-Lautsprecher transformiert werden kann. Wie genau das funktioniert und wieso die BoomPhones ein sogenanntes „Lautsprecher-Case“ mit im Lieferumfang haben, sagen wir euch im Folgenden.

boomphones angelegt model

Mit mobilen Lautsprechern und Kopfhörern verfolgt man in erster Linie ein primäres Ziel: Musik unterwegs in qualitativ hochwertiger Auflösung zu genießen. Das machen zahlreiche Unternehmen weltweit auch außerordentlich gut, doch wenn man sich unterwegs für einen Kopfhörer entscheidet, bekommen Freunde und Bekannte, wenn man zum Beispiel im Park gemeinsam Musik hören möchte, nichts mit. Umgekehrt verhält sich das Ganze mit mobilen Bluetooth-Speakern – hier kann jeder mithören. Privater Musikgenuss kommt jedoch zu kurz.

BoomPhones mit aktiver Lautsprecher-Hülle

Mit dem BoomPhones möchte ein junges Startup auf Los Angeles nun an genau dieses Problem anknüpfen und die Marktlücke für ein eigenes Produkt nutzen. So hat sich das Team eine neue Technologie patentieren lassen, die es erlaubt in einem Kopfhörer sowohl kleine Membrane für den direkten Ohrenkontakt einzubauen, als auch außen auf größere Membrane zu setzen, die dann direkt an die Umgebung Musik abstrahlen. So sehen die BoomPhones auf den ersten Blick aus wie ein gewöhnliches Paar Kopfhörer mit ansprechendem Design, doch wenn man sich den Produktspezifikationen widmet, wird schnell einiges klar. Insgesamt spielen seitlich zwei Membrane mit einer ausreichenden Leistung von drei Watt.

Bis zu 10 Stunden Akkulaufzeit soll der Bluetooth-Betrieb mit den großen Membranen ermöglichen. Ein Micro-USB-Port sorgt für die nötige Stromversorgung, sollte der Lautsprecher-Kopfhörer-Hybrid mal wieder leer sein. Besonders gut gefällt uns das Design der Kopfhörer, die in zusammengefaltetem Zustand einfach aufgestellt werden können und dann als Bluetooth-Speaker fungieren – einfacher kann es nicht sein. LED-Indikatoren sorgen für ein futuristisches Aussehen und zeigen den aktuellen Status an.

boomphones im detail

boomphones lautsprecher hybrid

boomphones kopfhörer lautsprecher in einem

Die BoomPhones kommen jedoch nicht nur mit OVP und Ladekabel daher, sondern werden vom Hersteller noch mit einem sogenannten aktivem „Speaker-Case“ ausgestattet. Dieses bietet weitere zwei eingebauten Lautsprecher mit jeweils drei Watt Leistung und dient zusätzlich als Resonanzkörper für die eingelegten BoomPhones. Ein integrierter Akku betreibt die sechs Watt leistenden Membrane und lädt zusätzlich die Kopfhörer wieder auf. Nicht nur die Idee, sondern besonders die Umsetzung der BoomPhones gefällt uns gut. Das Design ist ansprechend und schlicht gehalten und wenn der Speaker-Headphone-Hybrid hält was er verspricht sind die Euronen gut investiert.

BoomPhones auf Kickstarter vorbestellen

Das Team benötigt zur Umsetzung 50.000 US-Dollar. Mittlerweile sind rund 40.000 Dollar zusammengekommen – das Projekt läuft noch bis Ende November 2016. Alle Interessenten können sich ein Exemplar im Rahmen der Early Bird Specials für rund 200 Euro sichern und das nachstehende Video der Kampagne ansehen, in dem das Produkt näher beschrieben und auf Einzelheiten eingegangen wird. Ein ähnliches Prinzip wie die BoomPhones verfolgen die Kopfhörer mit Katzenohren, die wir hier vorgestellt hatten – diese gibt es sogar bereits zu kaufen.


Gadget-Rausch.de

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>