Gameband: Die erste Smartwatch für den Gamer von heute

by Bliing Content Team 0

Gameband3

Diesmal berichten wir euch von Gameband, einer Smartwatch idealisiert und gemacht für Gamer. Die findigen Tüftler von FMTwo Game Inc. sind selbst Gamer im Herzen und genau das merkt man auch an ihrem Produkt, das mit Hilfe von Crowdfunding der Welt zugänglich gemacht werden soll. Was das Gameband wirklich besser macht, als viele andere Smartwatches, sehen wir uns nun gemeinsam an.

gameband smartwatch

Wir brauchen Platz zur Entfaltung und das nicht nur um uns herum, sondern auch und besonders zur heutigen Zeit im digitalen Raum. Das Gameband unterstützt einen über Micro-SD erweiterbaren Speicherplatz von 8 bis 128 Gigabyte und hebt sich schon damit von vielen der bisher erschienenen Smartwatches ab. Hinzu kommt, dass die Nutzung des integrierten und des erweiterten Speichers denkbar einfach ist.

Da das Gameband über einen Micro-USB-Anschluss verfügt, könnt ihr die Gamer-Smartwatch direkt mit dem PC oder Laptop verbinden und so Musik, Bilder und Videos ohne Weiteres von A nach B verschieben. Hierbei ist es egal ob ihr nun PC oder Mac und das Smartphone mit Android oder iOS nutzt – zu Windows-Phones waren leider keine genaueren Angaben auf der Kampagnenseite zu finden.

Gameband – das Herz der Technik

Doch Leistung soll die Technik bringen und auch hier braucht sich dieses Gadget nicht zu verstecken. Ausgestattet mit einem Qualcomm Snapdragon Wear 2100 Prozessor und einem 320 x 320 AMOLED Display, ermöglicht es euch unterwegs, direkt auf dem Gameband Minigames in anständiger Grafik zu spielen. Wenn euch der Bildschirm zu klein ist, könnt ihr das Gameband einfach an euren Computer anschließen und dank des 512 MB RAM, 4GB ROM (EMMC) Arbeitsspeichers direkt vom Gameband aus Indiespiele wie zum Beispiel Terraria spielen. So müsst ihr nie mehr auf eure Savegames verzichten, wenn ihr mal woanders zocken wollt.

gameband gaming smartwatch

smartwatch für gamer

Gameband: Die erste Smartwatch für den Gamer von heute

Gameband Smartwatch (Bild: Hersteller)

„Shut up and take my money“?

Wenn ihr euch genau das denkt, dann findet ihr Gameband auf Kickstarter, wo dieses Projekt zwar bereits vollständig finanziert wurde, aber dennoch mit Earlybird-Angeboten auf euch wartet. So könnt ihr euch diese Smartwatch der Gamerklasse, in einer von drei Varianten, noch bis zum 17. März 2017 sichern. Kosten wird euch dieser Spaß umgerechnet ca. 190 Euro inklusive Versand nach Deutschland. Darüber hinaus könnt ihr euch, für einen Aufpreis, sowohl Micro-SD-Karten, als auch unterschiedliche Armbänder dazubestellen.

Die oben bereits erwähnten Ausführungen sind die Gameband, die Gameband Atari und die Gameband Terraria Edition, während sich die Atari Edition mit ihrer schwarz, roten Farbgebung abhebt, kommen die Terraria und die Gameband Edition schlicht in Schwarz. Die Drei unterscheiden sich durch die vorprogrammierten digitalen Ziffernblätter, doch werden alle mit 10 Minigames und Terraria ausgestattet sein – hinzu kommen noch praktische Apps wie zum Beispiel Kalender, Wetteranzeige und Musikplayer. Dank Bluetooth 4.2 könnt ihr sie mit einem passenden Headset verbinden und Musik in ausgezeichneter Qualität genießen. Zum Schluss noch in gewohnter Weise das Kampagnenvideo von Gameband.


Gadget-Rausch.de

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>