SoundBrake bringt wichtige Geräusche trotz Kopfhörer ins Ohr

by Bliing Content Team 0

soundbrake-2

Ob zu Fuß, auf dem Fahrrad, in der Bahn oder einfach zu Hause, Köpferhörer bieten einem den wohl entspanntesten Ausweg aus der ewig hektischen Umgebung, die aus akustischer Sicht, selten mehr als Fahrzeuggeräusche, quengelnde Kinder oder laute Mitmieter zu bieten hat. Der Ausweg ist dabei meist jedoch sehr einfach. Kopfhörer auf oder in die Ohren und schon kann man seinen Weg zur Arbeit, Uni oder Schule bestreiten und hat nur noch seine Musik, sich selbst und mit etwas Glück noch einen Sonnenaufgang zu genießen.

Was natürlich sehr schön wäre, wird jedoch durch den Fakt getrübt, dass Kopfhörer zwar sehr einfach dabei helfen der Realität zu entfliehen, aber wir mit Musik oder Podcast nicht nur laute und stressige, sondern auch wichtige Geräusche überdecken. Dass es aber tatsächlich möglich ist, seine Ohren in jeder gewünschten Lautstärke zu beschallen und trotzdem alle wichtigen Geräusche um sich herum wahrnehmen zu können, will die Kickstarter-Kampagne SoundBrake nun unter Beweis stellen.

Ablenkung und Aufmerksamkeit vereint

SoundBrake selbst ist dabei ein einfacher Adapter, den man zwischen den AUX-Anschluss des Kopfhörers und den des Smartphones, Tablets, Computers oder etwaigem anderem Abspielgerät, steckt. Einmal angebracht wird per Knopfdruck eine Aufnahmefunktion gestartet, bei der SoundBrake den Lautstärkepegel der derzeitigen Umgebung misst und entsprechend ein Profil erstellt, das irrelevante Geräusche von wichtigen unterscheidet und alarmierende Töne dann durch den Kopfhörer klingen lässt.

Wenn man beispielsweise zu Hause Musik hört, wo die Lautstärke eher gering ist, so erkennt SoundBrake ein Klingeln des Telefons, der Tür oder ein Haustier, das auf sich aufmerksam machen will, als Abweichung. Jede dieser Abweichungen leitet das Gerät dann direkt weiter, wodurch wir sie in unseren Kopfhörer hören und darauf reagieren können. Im Straßenverkehr, wo die durchschnittliche Lautstärke deutlich höher liegt, lässt uns SoundBrake wiederum Gespräche und gewöhnliche Verkehrsgeräusche ausblenden, wird aber aktiv, sobald sich Personen auf uns sich aufmerksam machen wollen oder wir Sirenen oder Hupen schnell erkennen müssen. Das Gerät funktioniert außerdem auch über eine kabellose Verbindung und lässt sich entsprechend auch mit Bluetoothgeräten benutzen.

SoundBrake auf Kickstarter vorbestellen

Das Projekt wird derzeit auf Kickstarter finanziert und hat sein Ziel von 3.000 US-Dollar bereits überschritten. In wenigen Tagen werden alle Early-Bird-Exemplare verkauft sein. Leider gibt es auf der Kampagnenseite derzeit noch keine Preisangaben, wieviel ein einzelnen SoundBrake dann kosten wird, aber es wird sich wohl im Bereich von 50 bis 70 US-Doller aufhalten. Alles Weitere findet ihr auf der Kampagnenseite vom SoundBrake. Im Folgenden haben wir euch nun das dazugehörige Kampagnen-Video eingebunden, das euch die Idee hinter dem SoundBrake etwas näher bringt.


Gadget-Rausch.de

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>