Nebula Capsule: Hightech-Beamer in Größe einer Getränkedose

by Bliing Content Team 0

Nebula-Capsule-2

In letzter Zeit haben wir euch schon einmal einen Beamer zum Mitnehmen vorgestellt und durften sogar ein anderes, deutlich kleineres Exemplar selbst testen. Wo andere Pocket-Beamer noch eher als nette und teilweise nützliche Spielereien gesehen werden können, verspricht Nebula, eine Untermarke des Zuberhörherstellers Anker, den technisch fortgeschrittensten Mini-Beamer auf den Markt zu bringen, der gerade einmal die Größe einer Getränkedose hat. Seit Kurzem wird der Beamer auf Indiegogo finanziert und hat das Finanzierungsziel schon jetzt meilenweit überschritten.

Nebula Capsule 1

Der Beamer verspricht ein klares und kontrastreiches Bild, gepaart mit kraftvollem 360°-Sound, womit er sich deutlich von den Konkurrenten in seiner Klasse abheben soll. Zusammen mit seinem Betriebssystem Android 7.0 will der Nebula Capsule so die Konkurrenz alt aussehen lassen und sich den Spitzenplatz unter den Pocket-Beamern sichern.

Nebula Capsule – der Beste in seiner Klasse?

Der Nebula Capsule verspricht, ein herkömmliches Smartphone in allen Entertainment-Qualitäten zu übertreffen: Das Bild ist bis zu 100 Zoll groß, womit das Anschauen von Film- und Bildmaterial deutlich komfortabler wird. Außerdem soll der Mini-Beamer einen vollen Sound bieten, um die Entertainmenterfahrung damit komplett zu machen. Dabei kann er durch das Betriebssystem Android 7.0 kinderleicht mit Smartphone, Tablet oder Computer verbunden werden und spielt von dort die gewünschten Inhalte ab.

Nebula Capsule 2

Die Helligkeit des Bildes beträgt 100 Lumen; durch aktuellste Technik sollen Helligkeit und Kontrast sogar so angepasst werden, dass ein noch lebendigeres Bild entsteht, selbst wenn die Lichtverhältnisse nicht optimal sind. Dabei beträgt die Auflösung 854 x 480 Pixel, was für Beamer in dieser Größe Standard ist, für heutige Verhältnisse jedoch leider nicht mehr ganz zeitgemäß erscheint. Der Lautsprecher des Nebula Capsules bietet dagegen laut Hersteller erweiterte Höhen und Bass, womit er jeden Konkurrenten in seiner Klasse ausstechen will. Durch 9.000 Löcher im Gehäuse soll der Sound noch lauter und klarer klingen. Dabei kann man den Nebula Capsule auch einfach als normalen Speaker verwenden, ohne die Beamer-Funktion nutzen zu müssen.

Nebula Capsule 3

Nebula Capsule 4

Dauerläufer dank bester Batterietechnologie

Dank Anker als Partnerfirma kann der Mini-Beamer von deren Batterietechnologie Gebrauch machen, wodurch er beim Video anschauen 2,5 Stunden und beim reinen Musikabspielen sogar auf 40 Stunden Laufzeit kommt. Zudem kann Capsule über Quick Charge schneller geladen werden als Energie verbraucht wird. Somit kann er theoretisch unendlich lange betrieben werden – vorausgesetzt man hat genügend Powerbanks zur Verfügung, um ihn mit Energie zu speisen.

Über Wifi, HDMI und USB können Medien von den meisten Geräten ohne Probleme abgespielt werden, womit der Nebula Capsule durch seine Vielseitigkeit besticht. Wer selbst gerne Besitzer eines Nebula Capsule wäre, sollte auf der Kampagnenseite auf Indiegogo vorbeischauen, dort kann der Mini-Beamer für umgerechnet rund 230 Euro vorbestellt werden, was durchaus angemessen erscheint. Die Lieferung erfolgt dann im Dezember.


GadgetRausch

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>